Belebt durch südliche Sonne

Trieste im Frühjahr und Sommer

Alles Leben vibriert im Freien

Es kann heiß werden in Trieste. Wie herrlich, dann den eigenen Badestrand zu genießen. Mit einem Kopfsprung ins kühle Nass zu tauchen. Oder den Sonnenschirm von Zeit zu Zeit weiterzudrehen, um im Schatten das dolce far niente zu genießen. Am späten Nachmittag beginnt die Stadt aufzuleben. Die Gelatieri wetteifern um die raffiniertesten Geschmacksnuancen. Shopping, elegantes Flanieren ist angesagt, die Köche der eleganten Restaurants haben sich im Hafen am frischen Fang der Fischer bedient, und später duftet es verführerisch aus Restaurants und Osterias … buon appetito!
Und wenn die Sommernächte in der Residenza Hollmann heiß werden, dann liegt es nicht an den Temperaturen … die Klimaanlage in den Schlafräumen bringt coolen Erholungsschlaf.
In Trieste wie im restlichen Italien fährt in der wärmeren Jahreszeit alle Welt Vespa – also stellen wir (gegen Voranmeldung) gern auch unsere Vespa mit zwei Helmen für Ausflüge „all’Italia“ zur Verfügung. Mit dem ebenso italienischen Vorbehalt, dass das schon etwas ältere Modell nicht gerade streikt.

Azzurro …

Gut einen Monat früher als in Mitteleuropa überzieht der Frühling das Land um Trieste mit seinem frischen Grün. In Scharen ziehen die Menschen in den Karst hinaus, um Kräuter und wilden Spargel zu sammeln – eine willkommene Belebung des Speisezettels. Die Straßencafés füllen sich, die Plätze beginnen zu leben, man zeigt sich und möchte gesehen werden. Zu lange hat man schon gewartet, um endlich in der neuen Mode „bella figura“ zu machen. Und wer das Glück hat, den Triestiner Frühling in der Residenza Hollmann zu erleben, kann schon früh im Jahr auf der Terrasse oder auf einer Liege am privaten Badesteg Sonne tanken.

Nicht unwesentlich: Die frische, gesunde Seeluft ist frei von Allergenen, und Feinstaub ist hier am Meer mit seinen vier Winden ein Fremdwort.

„den Süden inhalieren.“

Weitere Stories.

Unsere Residenza

Zuhaus am Meer

Jetzt
buchen!

Residenza

120 M² - 6 Personen

Unweit vom Schloss Miramare fand sich jedoch in den steilen Karstklippen ein idyllisches Nest, aus dem sich ein typisches Hollmann-Refugium schnitzen ließ....

Mehr erfahren

Jetzt buchen!