KOCH AUF WEIN ODER DOCH COQ AU VIN?

Coq au vin

á la Robert

Gelernt ist eben gelernt. Nicht umsonst hat Robert das Schnipseln, Trappieren, Filetieren, Banchieren, Brutzeln und so Vieles mehr von der Pieke auf gelernt. In heimischen und internationalen Gefilden, in Küchen, die ihm die Welt bedeuteten. Wenn er mit seiner Familie on tour ist – in einer der 5 Vergnügungsstätten, dann ist eines sicher: Die Lust zum Griff nach dem Kochlöffel müssen seine Lieben schon ertragen. Einhergehend mit dem mitunter stundenlangem Prozedere in den topausgestatteten Küchen. Und das, obwohl die feinsten Lokale gleich um die Ecke lauern würden. Aber was soll´s. Leidenschaft lässt sich einfach nicht ins Rexglas sperren. Und kaum ist die Flamme des Herdes am Lodern, folgen seine Geschichten über regionale Zutaten, die charmante Gemüseverkäuferin im Viertel, die Tricks beim Garen und die Vorzügen der (in diesem Fall) französischen Küche. Aber das Warten hat sich immer noch gelohnt. Jetzt steht er am Tisch. Nein nicht der Koch. Der Schmortopf mit dem köstlichen Coq au vin.

Rezept downloaden

Rezept zum Nachkochen

Anbei das Orginalrezept zum Nachkochen.
Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht Ihnen Robert Hollmann

„Bon appétit“

Weitere Stories.

Unsere Wohnung

Jetzt buchen!